die nächsten Termine:
  • 300 Jahre Evangelische Kirche Nieder-Wöllstadt
    am Sonntag, den 02.09.2018
  • Workshop im Hölzle-Saal
    am Samstag, den 08.09.2018 um 10:00 Uhr
  • Internationales Straßenfest
    am Sonntag, den 16.09.2018 um 11:00 Uhr

»alle Termine

Wir gratulieren zum Geburtstag:
  • unserem passiven Mitglied
    Torsten Trupp (19.07.)
  • unserem passiven Mitglied
    Marius Wolf (19.07.)
  • unserem passiven Mitglied
    Eveline Eisenhut (18.07.)
  • unserem aktiven Mitglied
    Patricia Seeger (18.07.)
Bild des Monats Bild des Monats

»mehr Bilder

News-Archiv

Gesangverein Concordia on Tour

Mit zwei voll besetzten Bussen startete die Concordia zu einem viertägigen Ausflug Richtung Bayerischer Wald zum Singenden Wirt nach Elisabethszell. Nach einem ausgiebigen Frühstück an der Autobahn wurde zuerst Regensburg angefahren, wo die Concordia bereits von zwei Stadtführern erwartet wurde, die den Teilnehmern die Sehenswürdigkeiten dieser schönen Stadt zeigten und viele interessante Details über die Geschichte Regensburgs zu erzählen wussten. Nach einer kleinen Freizeit ging es weiter nach Elisabethszell, wo der Singende Wirt, Stefan Dietl, die Concordianer/innen persönlich begrüßte. Nach dem Abendessen konnte jeder nach Lust und Laune tanzen, mitsingen oder auch nur in gemütlicher Runde zusammensitzen.

Am zweiten Tag ging es mit wiederum zwei Reiseleitern (von denen die Reisegesellschaft mit allerlei Wissenswertem und köstlichen Witzen unterhalten wurde) nach Tschechien in die alte Grenzstadt Domazlice (das tschechische Gegenstück zu Cham und Furth im Wald). Nach einem Mittagessen konnte man entweder einen Stadtbummel machen oder aber die "Katakomb" besichtigen. Hier liegen ca. 30 durch Einmauerung mumifizierte und dadurch "gut erhaltene" Leichen, die jetzt in Glassärgen besichtigt werden können. Die Weiterfahrt führte durch den Böhmerwald nach Klattau und nach einem kurzen Aufenthalt ging es zurück ins Hotel. Abends wurde dann einer mitreisenden Concordianerin zusammen mit dem Singenden Wirt ein Geburtstagsständchen gebracht und später noch spontan der Bajazzo gesungen.

Der dritte Tag begann mit einer Fahrt nach Tittling in das Museumsdorf Bayerischer Wald (vergleichbar mit unserem Hessenpark). Weit über 100 alte Gebäude wurden dort wieder identisch aufgebaut und allerlei altes Handwerk kann dort nachvollzogen werden bzw. wird vorgeführt. Dieser Rundgang war allerdings durch Dreharbeiten für zwei Filme etwas eingeschränkt. Danach ging es zur Besichtigung und Verkostung ins Schnapsmuseum Gläserne Destille in Böbrach bei Bodenmais (wobei einige einen Einkaufsbummel in Bodenmais vorgezogen haben). Hier gibt es u.a. den berühmten Bärwurzschnaps der Fa. Penninger oder auch den echten Blutwurz. Nach bereits ausgiebiger Schnapsprobe gab der Chor das Bierlied zum Besten und wurde danach mit einem Bierschnaps (der heißt tatsächlich so) verabschiedet. Abends hat dann Stefan Dietl einige Lieder und vor allem auch Witze vorgetragen und der Männerchor hat anschließend mehrere Lieder gesungen. Einige neutrale Hotelgäste bestätigten eine "Gänsehaut" während des Auftrittes der Concordia. Danach bedankte sich der 1. Vorsitzende, Bernhard Heger, ausdrücklich bei den für die Organisation verantwortlichen Andra Juraschek und Thomas Köhler für den gelungenen Ausflug und überreichte beiden ein kleines Geschenk.

Am vierten und letzen Tag wurde morgens eine Wanderung mit Stefan Dietl durchgeführt, bei der er sehr viele interessante Einzelheiten und Anekdoten aus der Umgebung erzählte. Danach gab es im Hotel ein zünftiges Weißwurstessen mit Schwarzbier und zum Abschluss für jeden einen Bärwurz. Stefan Dietl ließ es sich nicht nehmen, der Reisegruppe noch eine hochprozentige Ration für die Heimfahrt zu überreichen. Danach begab sich die Concordia auf die gemütliche Heimreise mit ihren Super- Busfahrern der Firma Kaiser-Reisen Manolo und Günther (bekannt als der Busfahrer mit der Glocke).

VEREINSAUSFLUG 2010


»mehr Bilder vom Vereinsausflug



veröffentlicht am 19.10.2010

»zurück zu Übersicht